luge (fahrzeug-rennen) in rotorua
Wenn man auf der Anhöhe der Skyline Rides steht, auf der ganzjährig „Luge“ (sprich „luhsch“) gefahren wird, riecht man wenig vom fauligen Schwefeldioxid, das durch die Strassen der thermisch aktiven Kleinstadt Rotorua zieht.
Die Rides bilden einen kleinen Vergnügungspark mit Seilbahn, Wanderwegen und einigen Fahrattraktionen.
Bei "the Luge" wird man in kleinen 3-rädrigen Bobs bei Tempo 60 (und mehr!) von der Schwerkraft den Berg hinunter gezogen. Man rast über kurvenreiche Strecken, überholt seine Mitfahrer und muss dabei permanent gegensteuern, um nicht aus der Kurve zu fliegen.

Bevor wir uns in die mit vage intuitiven Brems- und Steuerknüppeln ausgestatteten Vehikel setzten, warnte uns noch ein Einheimischer eindringlich, wir sollten acht geben, denn "irgendwann verliert hier immer jemand ein kleines Stückchen Haut ..."
Eine Warnung deren Missachtung manchen von uns teuer zu stehen kam.

voriges | nächstes